CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

Frage 25

rated by 0 users
This post has 11 Replies | 3 Followers

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 232
guido07 Posted: Tue, 23. Apr 2013 12:52 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo,

bei der Antwortmöglichkeit C, was auch die richtige Antwort wegen der Vorhaltung der Daten an Standort B ist, sprichst du von einem VMM, den du auf Server 4 installierst.

In der Hilfe erklärst du aber: Als PXE-Server kann in diesem Szenario nur ein Server mit der Rolle Windows-Bereitstellungsdienste zum Einsatz kommen....
Um den Datenverkehr lokal an StandortB zu halten, sollten sich sowohl der Windows-Bereitstellungsdienste-Server

 

Muss dann nicht in der Antwortmöglichkeit C nach einem WDS gefragt werden?

MCSE 2012 &MCSA 2012 & MCSA 2008, MCITP SA und MCITP EA

Bestanden: 70-680,70-642, 70-640, 70-646, 70-643, 70-647, 70-417, 70-413, 70-414

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,663
Maik Antwort zu Tue, 23. Apr 2013 14:28 | IP-Adresse ist Registriert

Der Satz in der Hilfe ist nur eine ergänzende Info und so gemeint, dass der Virtual Machine Manager die "BareMetal-Bereitstellung" von Hyper-V-Hosts nur in Verbindung mit den Windows-Bereitstellungsdiensten als PXE-Server unterstützt. PXE-Server von anderen Anbietern werden in diesem Szenario (noch) nicht unterstützt.

Ich habe die Stelle im Hilfetext ein wenig erweitert so, dass es klarer wird.

Nicht gereiht
Beiträge 5
omnus87 Antwort zu Wed, 05. Jun 2013 8:06 | IP-Adresse ist Registriert

Meines Erachtens fehlt hier die Info, dass auf Server4 ein WDS installiert wird/wurde. Server4 kann so nicht als PXE-Server definiert werden.

Mit den gegeben Infos kann nur Server1 PXE-Server sein, somit müsste Antwort A) richtig(er) sein.

 

Darf ich um Klärung bitten?

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,663
Maik Antwort zu Wed, 05. Jun 2013 8:25 | IP-Adresse ist Registriert

Um den Datenverkehr lokal an StandortB zu halten, müssen sowohl die Windows-Bereitstellungsdienste als auch der VMM-Bibliotheksserver im Netzwerk von ServerB aufgestellt werden. Wenn man Server1 verwendet, müssten die Daten von Standort A nach Standort B übertragen werden. Das ist keine geeignete Variante.

Server4 ist bislang ungenutzt. Das Aufnehmen von Server4 in VMM als PXE- und Bibliotheksserver impliziert, dass der Server entsprechend konfiguriert wird. Das muss man bei den Antwortmöglichkeiten so hinnehmen, ansonsten wären (abgesehen von Antwort B) alle Antworten "unbrauchbar". In Antwort A wird Server4 ja auch als Bibliotheksserver in VMM aufgenommen, obwohl in der Tabelle keine entsprechende Konfiguration angegegebn ist.

Nicht gereiht
Beiträge 5
omnus87 Antwort zu Wed, 05. Jun 2013 8:41 | IP-Adresse ist Registriert

In den Antworten wird angegeben, dass auf Server4 VMM installiert wird. Nachdem dies geschehen ist, sollte man diesen Server doch auch als Bilbiotheksserver definieren können?

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,663
Maik Antwort zu Wed, 05. Jun 2013 8:49 | IP-Adresse ist Registriert

Ja, das ist kein Problem.

Ein Bibliotheksserver ist im Grunde "nur" ein Dateiserver. VMM muss auf dem Bibliotheksserver nicht zwingend installiert sein.

Nicht gereiht
Beiträge 5
omnus87 Antwort zu Wed, 05. Jun 2013 10:00 | IP-Adresse ist Registriert

Gut, nun kann ich doch trotzdem nicht einfach davon ausgehen, dass auf Server4 ein WDS zusätzlich installiert wurde.

Nachdem VMM auf Server4 installiert wurde, kann ich ihn als Bibliotheksserver definieren. Damit fallen die Antworten B) und D) weg, da wir den Datenverkehr zwischen StandortA und StandortB möglichst gering halten sollen.

Nun gibt die Tabelle her, dass NUR auf Server1 (an StandortA) WDS installiert wurde. Und nur ein WDS kann als PXE-Server definiert werden. Da mir diese Tabelle als Referenz angeboten wird, um diese Aufgabe zu lösen, kann ich sie nicht einfach ignoieren und gewisse Konfigurationen hinzudenken. Ich muss von dieser Tabelle ausgehen. Daher lege ich mir nicht zurecht, dass ich auf Server4 einen WDS installiere.

Ich habe die Auflage, den Datenverkehr zwischen StandortA und StandortB möglichst gering zu halten, aber nicht den Datenverkehr "lokal an StandortB zu halten". Wenn die Tabelle nun angibt, dass der einzige WDS an StandortA ist, muss ich nunmal diesen als PXE-Server angeben. Geringer kann ich den Datenverkehr nicht halten. Dann ist es eben so, dass dieser Datenverkehr zwischen den Standorten stattfindet. Es geht halt nicht anders. Antwort C) ist damit nicht möglich. Antwort A) bleibt "am richtigsten".

Natürlich müsste ein WDS an StandortB sein, um den Datenverkehr zwischen StandortA und StandortB auszusetzen. Doch wie ich bereits schrieb, dies ist nicht gefordert.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,663
Maik Antwort zu Wed, 05. Jun 2013 10:32 | IP-Adresse ist Registriert

Ich habe den "Fehler" gefunden und ausgebessert. In den Antworten C und D muss es anstelle von:

Installieren Sie den Virtual Machine Manager (VMM) auf Server4.

wie folgt heißen:

Installieren Sie die Windows-Bereitstellungsdienste (WDS) auf Server4.

 

Top 200 Mitwirkender
Beiträge 13
Saesch Antwort zu Thu, 20. Mar 2014 8:20 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo, 

Warum ist auf einmal diese Antwort richtig? 

Installieren Sie den Virtual Machine Manager (VMM) auf Server4. Verwenden Sie die VMM-Verwaltungskonsole und fügen Sie Server1 als PXE-Server und als Bibliotheksserver hinzu.

Gestern war noch Server 4 & Server 4 richtig. 

###Da hat man gerade laufen und sprechen gelernt,
       und schon heißt es hinsetzen und schnauze halten### 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,663
Maik Antwort zu Thu, 20. Mar 2014 8:47 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo,

bei dieser Aufgabe ist Antwort C als richtig vorgegeben. Das hat sich auch nicht geändert..

Es gab gestern aber eine Änderung bei Aufgabe 87 / 70-413.

 

Top 200 Mitwirkender
Beiträge 13
Saesch Antwort zu Thu, 20. Mar 2014 9:09 | IP-Adresse ist Registriert

Hi

 

Jetzt stimmt es wieder. Hat sich wohl die Datenbank verschluckt. 

 

Besten Dank

 

Liebe Grüße 

Sascha

###Da hat man gerade laufen und sprechen gelernt,
       und schon heißt es hinsetzen und schnauze halten### 

Top 200 Mitwirkender
Beiträge 13
Saesch Antwort zu Wed, 26. Mar 2014 16:14 | IP-Adresse ist Registriert

Hi, 

Ich habe gestern die Prüfung abgelegt und 39 von 40 Fragen richtig beantwortet.

Ich hatte 3 schiebe Fragen und kein Scenario. 

Danke Certbase

Sascha

###Da hat man gerade laufen und sprechen gelernt,
       und schon heißt es hinsetzen und schnauze halten### 

Seite 1 von 1 (12 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online