CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

70-412 Fragen 334 und 335

rated by 0 users
This post has 4 Replies | 2 Followers

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 10
sfroehlich1 Posted: Fri, 24. Jul 2015 11:42 | IP-Adresse ist Registriert

Guten morgen,

also ich zerbrech mir jetzt schon die ganze Zeit den Kopf mit diesen Vertrauensstellungen, da wir das bei uns nicht einsetzen, ist das leider auch alles graue Theorie fuer mich.

Besteht bei den genannten Fragen der Unterschied in den Antworten einzig darin, dass es eben nur die vorgegebenen Antworten gibt oder macht es den Unterschied auf welcher Seite ich der Administrator bin und welche Vertrauensstellung ich dann dafuer konfiguriere?

Vielen Dank und LG,

 

Stefan

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 470
webbel Antwort zu Mon, 27. Jul 2015 13:27 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo!

Es geht um die Vertrauensstellungen in einem AD-Verbund. Da ist ja ein Partner Anspruchsanbieter und ein anderer die vertrauende Seite. In jeder der beiden Fragen bist du Administrator eines der Partner. Es muss ja auf jeder Seite eine Vertrauensstellung erstellt werden, abhängig davon, welche Rolle dein Unternehmen im Verbund übernimmt.

Du musst hier identifizieren welches Unternehmen welche Rolle im Verbund hat und die entsprechende Vertrauensstellung einrichten.

 

Gruß

Frank

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 10
sfroehlich1 Antwort zu Mon, 27. Jul 2015 15:30 | IP-Adresse ist Registriert

Hi Frank,

 

vielen danke fuer die Antwort. ja habs mir gestern gestern so lange gegeben bis es im kopf drinnen ist. Ich glaub es war verwirrend fuer mich, da der einzige unterschied in der frage ja die sichtweise ist (admin in welchem forest) und das konzept von trusted party und claim trust hat sich mir da nicht ganz erschlossen.

 

sollte hinhauen, exam ist in zwei tagen :)

 

LG

stefan

Nicht gereiht
Beiträge 1
AndreS_CB Antwort zu Sun, 14. Jan 2018 22:51 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo Community,

an den Fragen 334 und 335 scheitere ich immer wieder, weil ich es einfach nicht verstehe.

Laut Aufgabenstellung liegt in CertBase der Webserver und in TrainCert die Benutzer, die auf den Webserver zugreifen wollen. Bei Frage 334 ist die Antwort C richtig. Hier heißt es, dass in Traincert eine Vertrauensstellung der vertrauenden Seite konfiguriert werden muss.

Ich habe hier eine Grafik gefunden, die die Beziehungen zwischen den beiden Netzwerken beschreibt. Wenn man davon ausgeht, dass Traincert das Partnernetzwerk ist und CertBase das interne Netzwerk (dort steht der Webserver), muss in Traincert eine Anspruchsanbieter Vertrauensstellung konfiguriert werden.

Was habe ich hier nicht verstanden? Ich bin froh, wenn mir hierbei jemand helfen kann.

Vielen Dank im Voraus.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 470
webbel Antwort zu Mon, 15. Jan 2018 12:20 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo!

Bei beiden Aufgaben wird die Verbundvertrauensstellung jeweils aus Sicht der Administratoren der beiden Partner betrachtet. Du sollst angeben welche Aufgabe hat der Partner innerhalb der Vertrauensstellung und angeben welche Konfiguration auf deinem Verbundserver durchgeführt werden muss.

In der 334 bist du Admin des Anspruchsanbieters (früher Kontopartner) Traincert. Deine Benutzer sollen auf Certbase zugreifen. Certbase ist die vertrauende Seite (früher Ressourcenpartner). Auf dem Verbundserver des Anspruchsanbieter muss die Vertrauensstellung der vertrauenden Seite eingerichtet werden. Hier ist festgelegt, welche Ansprüche werden an den Vertrauenden Partner gesendet.

In der 335 bist die Admin von Certbase, der vertrauenden Seite. Hier wird die Anspruchsanbieter-Vertrauensstellung erstellt. Darin ist festgelegt, welche Ansprüche vom Anspruchsanbieter entgegen genommen werden.

Dein Bild zeigt die Originalfolie der Präsentation für den MOC Kurs. Die ist nicht ganz fehlerfrei. Ich hatte die mal geändert.

In den Trainingsunterlagen zur 70-412 steht dazu auf Seite 412 und 413:

"Eine Anspruchsanbieter-Vertrauensstellung wird auf dem Verbundserver der vertrauenden Seite konfiguriert. Die AnspruchsanbieterVertrauensstellung identifiziert den Anspruchsanbieter und beschreibt, wie die vertrauende Seite die Ansprüche nutzt, die der Anspruchsanbieter vergibt.

Eine Vertrauensstellung einer vertrauenden Seite wird auf dem Verbundserver des Anspruchsanbieters definiert. Die Vertrauensstellung der vertrauenden Seite identifiziert die vertrauende Seite und die Anspruchsregeln, die wiederum definieren, wie die vertrauende Seite Ansprüche vom Anspruchsanbieter annimmt und verarbeitet."

So steht es auch in der Hilfe zu den Fragen. 

Seite 1 von 1 (5 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online