CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

70-410 Frage 137 & 255

rated by 0 users
This post has 3 Replies | 2 Followers

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 30
blackxenon Indifferent [:|] Posted: Sun, 04. Dec 2016 19:21 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo zusammen!

Ich bereite mich gerade auf meine aller erste Microsoftprüfung vor und habe mir hierfür einen Certbase Zugang zum üben geholt!

Ich google und probiere wirklich viel, aber ich habe schon wieder 2 Fragen die ich mir nicht "logisch" erklären kann.

Ich möchte die Fragen nicht einfach "nur" auswendig lernen, sondern auch den Hintergrund verstehen weil es mich erstens interessiert und zweitens ich mir das ganze somit auch leichter merken kann!

Es geht um Frage 137 & 255...

Könnt ihr mir den Lösungsweg "logisch" erklären, denn aus dem HIlfetext werde ich nicht wirklich schlau um ehrlich zur sein...

 

Danke & LG
xenon

Nicht gereiht
Beiträge 1
psgo Antwort zu Mon, 05. Dec 2016 0:44 | IP-Adresse ist Registriert

Hi blackxenon,

 

Frage 137:

jedes Objekt hat eine eindeutige SID. Die SID wird vom DC an das Objekt vergeben. Damit der DC weiß, wie die SID sein darf, bekommt jeder DC einen bestimmten Satz(Pool) an SID-Werten. Diesen Pool bekommt der DC vom RID-Master. Der RID-Master sorgt dafür, dass es keine doppelten SID´s geben kann. Ist der RID-Master offline, kannst du keinen weiteren DC hinzufügen.

In der Frage 137 ist DC4 der RID-Master und sollte daher online sein, damit ein weiterer DC hinzugefügt werden kann.

 

Frage 255

 

Der Globale Katalog hat u.a. folgendes Feature:

"UPN-Authentifizierung (User Principal Name, Benutzerprinzipalname)


Ein globaler Katalogserver löst einen Benutzerprinzipalnamen (User Principal Name, UPN) auf, wenn der authentifizierende Domänencontroller das Benutzerkonto nicht kennt. Wenn das Konto eines Benutzers sich beispielsweise in „sales1.cohovineyard.com“ befindet und der Benutzer sich mit dem Benutzerprinzipalnamen „luis@sales1.cohovineyard.com“ von einem Computer aus anmeldet, der sich in „Sales2.cohovineyard.com“ befindet, kann der Domänencontroller in „sales2.cohovineyard.com“ das Konto des Benutzers nicht finden. Daher muss zum Abschließen des Anmeldevorgangs ein globaler Katalogserver kontaktiert werden."

Quelle: https://technet.microsoft.com/de-de/library/cc730749(v=ws.11).aspx

 

 

 

 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 424
webbel Antwort zu Mon, 05. Dec 2016 9:02 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo!

Frage 137

Der RID-Master gibt Listen mit RID's an die DC aus. Mit diesen RID generieren die DC die SID für neue AD-Objekte. Beim Heraufstufen eines Servers zu einem DC erhält der neue DC seine Liste mit RID vom RID-Master. Wenn der RID-Master offline ist, meldet das der Konfigurationsassistent und stuft den Server nicht hoch.

Der PDC-Emulator muss auch online sein. Ohne den bleibt das Heraufstufen stehen. Sein Fehlen wird aber nicht gemeldet, deshalb denke ich ist die Antwort die Bessere.

Frage 255

Die Gruppenmitgliedschaft in universellen Gruppen wird im globalen Katalog gespeichert. Wenn der nicht erreichbar ist, kann sich ein Mitglied einer universellen Gruppe nicht anmelden, da die Gruppenmitgliedschaft nicht überprüft werden kann.

Top 50 Mitwirkender
Beiträge 30
blackxenon Antwort zu Mon, 05. Dec 2016 13:44 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo ihr zwei!

 

Das klingt doch für mich zumindest schon mal etwas vernünftiger und logischer als das was in der Hilfe steht! Ich Hoffe ich merke mir das alles!

 

Habe ehrlich gesagt angst dass ich dann die anderen Sachen von den anderen Themenbereich vergesse!

Ein rießen großes Dankeschön an euch zwei, dass ihr mir hier so schnell und ausführlich das ganze nochmals erklärt habt!

 

LG

 

Seite 1 von 1 (4 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online