CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

Frage: 245

rated by 0 users
This post has 2 Replies | 2 Followers

Nicht gereiht
Beiträge 4
matthiasz Posted: Fri, 07. Apr 2017 13:34 | IP-Adresse ist Registriert

Hi!

ich verstehe einfach nicht, warum hier die Antwort C: 

Konfigurieren Sie die Wiederherstellungsaktionen für Dienst1 und legen Sie die Aktion für den ersten Fehler mit Keine Aktion durchführen fest.

richtig ist. 

Der Dienst muss doch beim Ausfall durch VM1 woanders gestartet werden, warum lege ich dann wie in der Lösung,die Option auf "keine Aktion durchführen fest" ?

Danke im Voraus!

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 165
mongo Antwort zu Sat, 08. Apr 2017 16:25 | IP-Adresse ist Registriert

Der Dienst befindet sich auf einer VM, die im Cluster gehostet wird.

Sie konfigurieren die Überwachung von Dienst1 im Failovercluster-Manager.

Das bedeutet, dass die Clustersoftware bei Ausfall des Dienstes die VM auf einen anderen Knoten verschieben soll. Es geht also nicht, wie von dir angenommen, um die Überwachung der VM. Das passiert sowieso, da sie im Cluster gehostet wird.

Wenn nun aber in der VM das Betriebssystem der VM auch den Dienst überwacht und beim Ausfall neu startet, konkurrieren zwei Überwacher miteinander. Wer gewinnt ist unbestimmt. EDV sollte aber deterministisch sein.

Deshalb sagen wir dem Betriebssystem in der VM, dass es nicht überwachen soll. Damit überwacht nur noch die Clustersoftware und das Ergebnis ist vorausberechenbar.

 

Nicht gereiht
Beiträge 4
matthiasz Antwort zu Wed, 12. Apr 2017 8:32 | IP-Adresse ist Registriert

vielen Dank!

Seite 1 von 1 (3 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online