CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

70-414, Frage 242

rated by 0 users
This post has 3 Replies | 2 Followers

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 174
mongo Posted: Thu, 06. Jul 2017 18:43 | IP-Adresse ist Registriert

 

Server1 \
        Cluster1 mit VM1 <-----> LUN1 in FC-SAN
Server2 /
Sie müssen sicherstellen, das VM1 Daten direkt auf LUN1 speichern kann.

Das bedeutet, dass VM1 auf LUN1 zugreifen können muss. Dies ist nur möglich, wenn VM1 netzwerktechnisch das SAN erreichen kann. Dies setzt voraus, dass VM1 mit einem FC-Switch verbunden ist. Dieser kann als virtueller Switch nur erstellt werden, wenn die HV-Hosts über FC-HBAs verfügen. (Was hier wohl vorausgesetzt sein soll.)

Also beide Server sind mit FC-HBA ausgerüstet und mit mindestens einem physikalischen FC-Switch verbunden. In Hyper-V wird nun auf jedem Server ein virtueller FC-Switch erzeugt, den Microsoft virtuelles Fibre Channel SAN nennt. Die VM ist mit einem virtuelle Fibre Channel Adapter konfiguriert, der mit dem vSAN verbunden ist. Auch sonst sind alle Voraussetzungen erfüllt, die die Webseite Implement Hyper-V Virtual Fibre Channel nennt. Damit sollte das Ziel erreicht sein.

Daher ergibt sich folgende Reihenfolge:

  1. Erstellen Sie auf Server1 und Server2 ein virtuelles Fibre Channel SAN.
  2. Fügen Sie VM1 einen Fibre Channel-Adapter hinzu.
  3. Verbinden Sie VM1 mit LUN1.

Das wäre die Lösung C, Reihenfolge 6, 5, 3.

Auch nach längerer Recherche im Internet habe ich keine Webseite gefunden, die beschreibt, dass die Hosts mit der LUN verbunden werden.

Diese Webseiten habe ich gefunden:

Außerdem finden sich auf YouTube diverse Videos, die die Einrichtung aber immer nur teilweise demonstrieren. Jedenfalls habe ich keines gefunden, welches alle in diese Aufgabe vorkommenden Schritte enthält. Ich habe nach Hyper-V fibre channel gesucht.

Kann jemand belegen, dass die angegebene Lösung B Reihenfolge: 1, 6, 5 richtig ist? Dann würde ich (und vermutlich auch andere) sich freuen, wenn wir die Links hier lesen können.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 429
webbel Antwort zu Fri, 07. Jul 2017 8:21 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo!

Auch ohne im Internet zu recherchieren würde ich dir zustimmen.

Das virtuelle FC SAN soll ja der VM direkten Zugriff auf die LUN ermöglichen. Da macht es keinen Sinn wenn der Host auch eine Verbindung zur LUN herstellt. Bei der vorgegebenen Lösung wird auch keine Verbindung der VM mit der LUN hergestellt. Antwort C ist schlüssiger. 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 429
webbel Antwort zu Fri, 07. Jul 2017 16:29 | IP-Adresse ist Registriert

gelöscht, doppelter Beitrag

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,642
Maik Antwort zu Sat, 08. Jul 2017 10:04 | IP-Adresse ist Registriert

Ich habe die Antwort von B auf C abgeändert.

Gruß
Maik

Seite 1 von 1 (4 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online