CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg
Startbildschirm für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 per GPO vorgeben

Herkömmliche Desktopprofile für neue Benutzer lassen sich durch ein angepasstes Standardbenutzerprofil vorgeben. Durch Ändern der Erweiterung der Datei ntuser.dat in ntuser.man ist es auch möglich, ein Profil als verbindlich zu kennzeichnen und so vor dauerhaften Veränderungen durch die Benutzer zu schützen.

Wie sieht es aber mit dem Startmenü unter Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 aus?

In Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 gibt es eine Neuerung, die es ermöglicht, Benutzern oder Computern mit Hilfe einer XML-Konfigurationsdatei einen vordefinierten Startbildschirm zuzuweisen.

Zu diesem Zweck kann das bestehende Layout auf einem vorhandenen Computer exportiert und über eine Computer- oder Benutzerrichtlinie per Gruppenrichtlinienobjekt verteilt werden.

Das Exportieren funktioniert per PowerShell-Cmdlet. Der folgende Aufruf zeigt die Syntax an einem Beispiel:

Export-StartLayout -Path \\Server1\DFS1\Startbildschirm1.xml -As XML

Das exportierte Layout kann dann mit Hilfe der Richtlinieneinstellung Startseitenlayout auf Computer oder Benutzer angewendet werden.

Die Richtlinie Startseitenlayout finden Sie im Pfad:

Computerkonfiguration\ Richtlinien\ Administrative Vorlagen\ Startmenü und Taskleiste

Respektive im Pfad:

Benutzerkonfiguration\ Richtlinien\ Administrative Vorlagen\ Startmenü und Taskleiste

Der Startbildschirm ist anschließend vor Veränderungen durch den Benutzer geschützt.


Eingetragen Thu, 27. Feb 2014 20:34 von Maik
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online