CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

70-410 Frage 279

rated by 0 users
This post has 4 Replies | 3 Followers

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 6
Tifflor Posted: Thu, 13. Feb 2014 12:38 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo zusammen,

 

bei o.g. Frage wird als richtige Antwort = Antwort A angegeben (Netsh firewall add portopening TCP 20 „Dynamisches FTP)

Müsste allerdings lt. Hilfetext bzw auch folgender TechNet-Einträge nicht Antwort D

Netsh advfirewall set global StatefulFTP enable

richtig sein ?

http://technet.microsoft.com/de-de/library/dd421710(v=ws.10).aspx

Danke und Gruß

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 6
Tifflor Antwort zu Mon, 17. Feb 2014 9:27 | IP-Adresse ist Registriert

Hat hier niemand eine Meinung zu ? :-)

 

Gruß,

 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 176
mongo Antwort zu Sun, 02. Mar 2014 18:39 | IP-Adresse ist Registriert

Ja, ich stimme dir zu.

Es gibt im Kontext firewall nur einen add-Befehl, nämlich add helper. Somit ist die Syntax von Lösung A kompletter Blödsinn.

Lösung B hat mit dem Thema nichts zu tun.

Lösung C ist Quatch, weil App1 auf den Clients ist und nicht auf dem Server. Außerdem versucht App1 auf Server1 eine eingehende Verbindung zu öffnen.

Bleibt also nur Lösung D übrig, die wie du schon richtig festgestellt hat, sowohl mit der TechNet-Seite als auch mit der Hilfe in CertBase übereinstimmt.

@Maik: Bitte ändern!

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,703
Maik Antwort zu Sun, 02. Mar 2014 19:03 | IP-Adresse ist Registriert

Habe die als richtig vorgegebene Antwort von A auf D abgeändert.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,703
Maik Antwort zu Sun, 02. Mar 2014 19:50 | IP-Adresse ist Registriert

Den Befehl aus Antwort A (Netsh firewall add portopening TCP 20 "Dynamisches FTP") kann man schon so ausführen, wie er das steht. Hab´s gerade nochmal getestet. Antwort D erscheint mir jedoch trotzdem besser.

Im Aufgabentext heißt es:

Der Port für den Datenkanal wird dynamisch angefragt.

Dies lässt darauf schließen, dass passives FTP verwendet wird (der Client fragt den Server nach dem Port für den Datenkanal). In dem Fall wird serverseitig per Zufall ein Port aus dem Portbereich 1025 bis 5000 verwendet. Eine Ausnahme für Port 20 ist insofern unsinnig.

Unschön ist, dass die statusbehaftete FTP-Filterung in Antwort D aktiviert wird. Für die Unterstützung der eingehenden Verbindungen für den zufälligen Datenkanal müsste Sie deaktiviert werden. Ich habe den Befehl in Antwort D daher ebenfalls abgeändert (enable in disable geändert).

Seite 1 von 1 (5 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online