CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

Frage 36

rated by 0 users
This post has 6 Replies | 3 Followers

Nicht gereiht
Beiträge 3
j-frage Posted: Sun, 13. Jul 2014 13:33 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo könnte Sie mir bitte die Lösung zu der Frage 36 erklären.

Server 5 kann konvertiert werden dagegen Server 2 nicht. Beide Servre unterscheiden sich nur mit RAM und Diskspace. Aus meiner Sicht musste man beide Server konvertieren können. Warum Server 3 nicht konvertiert werden darf kann ich mir es nicht mal vorstellen.

 

Vielen herzliche Dank für die Erklärung

LG

J.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,703
Maik Antwort zu Sun, 13. Jul 2014 16:54 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo,

Server2 hat eine Volume, dass die maximal unterstützte Größe für P2V-Konvertierungen überschreitet. Volume D: ist 4 TB groß. Die  P2V-Konvertierung  unterstützt Volumes bis maximal 2 TB.

Gruß
Maik

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 7
User0815 Antwort zu Sat, 18. Apr 2015 14:00 | IP-Adresse ist Registriert

Ich hätte da noch etwas anzumerken.

Laut der CertBase-Hilfe werden nur Volumes bis 2040 GB unterstützt. Das habe ich nicht weiter überprüft und gehe davon aus, dass das richtig ist.

Dann wären aber Server 1 und 5 nicht "migrierbar". Weil 2 TB ja 2048 GB wären, oder irre ich da?

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,703
Maik Antwort zu Sat, 18. Apr 2015 16:00 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo,

eine 2 TB Festplatte dürfte etwas weniger als 1900 GB nutzbaren Speicherplatz bieten. Die 2048 GB sind ein theoretischer bzw. ein mathematischer Wert. Meine 1 TB Festplatte wird in Windows beispielsweise mit 931 GB Speicherplatz angezeigt.

Gruß
Maik

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 7
User0815 Antwort zu Sat, 18. Apr 2015 18:22 | IP-Adresse ist Registriert

Ja, OK, von der Warte aus betrachtet kann ich das nachvollziehen.

Dann hoffe ich mal, das MS das auch so betrachtet :-)

Danke für deine Antwort!!!

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 42
Borkib Antwort zu Wed, 06. Jul 2016 14:54 | IP-Adresse ist Registriert

Maik:

...eine 2 TB Festplatte dürfte etwas weniger als 1900 GB nutzbaren Speicherplatz bieten.

Das ist soweit richtig, jedoch ist nicht ganz klar definiert, ob es sich um Laufwerke oder Physikalische Datenträger handelt.

denn eine Festplatte kann kein Laufwerksbuchstabe bekommen, sondern nur ein Laufwerk

Denn wenn "D: 2TB" groß ist, ist meines erachtens das (Windows-)Laufwerk (Formatiert) 2TB groß. - und jeder der in Win. schon einmal Laufwerke auf exakte GB/TB Formatiert hat weiß, dass 1026 GB = 1TB bzw. 2052 GB = 2TB sind - diese Frage muss / sollte genauer beschrieben werden.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,703
Maik Antwort zu Thu, 07. Jul 2016 3:54 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo,

in der Tabelle ist jedem Datenträger ein Laufwerksbuchstabe zugewiesen. Es muss sich demnach um formatierte Laufwerke handeln.

Aus der Aufgabe sollte man kein mathematisches Rätsel machen. Es geht darum zu wissen, dass die P2V-Konvertierung Volumes mit einer Größe bis zu 2 TB unterstützt. Solange ein Server keine Datenträger hat, die größer als 2 TB sind und sofern keine anderen Einschränkungen zum Tragen kommen, kann der Server in eine VM konvertiert werden.


Gruß
Maik

Seite 1 von 1 (7 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online