CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

70-410 Frage 70 und 29

rated by 0 users
This post has 8 Replies | 3 Followers

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 6
testo70 Posted: Tue, 29. Jan 2013 15:34 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo,

sind die Antworten in Frage 70 korrekt? Hier wird angegeben man könne ein Raid 5 mit Basis und Dynamischen Datenträgern mischen und so ein Raid 5 erstellen.

In Frege 29 wird darauf hingewiesen, dass dies nicht geht. Somit sollte nur Lösung "D" in frage 70 richtig sein.

Vielen Dank.

MfG,

Testo

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,704
Maik Antwort zu Tue, 29. Jan 2013 16:36 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo,

Basisfestplatten können nicht für das Erstellen von Volumes mit Fehlertoleranz verwenden werden.  In Antwort E von Aufgabe 70 hat sich ein Fehler eingeschlichen.

Anstelle von:

Ein RAID-5 Volume auf Datenträger 1, Datenträger 2 und Datenträger 3

muss es heißen:

Ein RAID-5 Volume auf Datenträger 0, Datenträger 2 und Datenträger 3

Ich habe die Antwort gerade korrigiert.

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 6
testo70 Antwort zu Tue, 29. Jan 2013 22:13 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo Maik,

Datenträger 0 ist aber zu klein. Das kann meiner Meinung nach auch nicht stimmen.

MfG,

Testo

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,704
Maik Antwort zu Wed, 30. Jan 2013 7:20 | IP-Adresse ist Registriert

Datenträger 2 hat eine Kapazität von 2 TB. Die anderen beiden Disks sind je 4 TB groß. Mit den drei Datenträgern kann man ein RAID-5 Volume mit einer Bruttokapazität von 3 x 2 TB = 6 TB erstellen.

Für das Speichern der Paritätsinformationen muss dann 1/n wieder abgezogen werden (n gibt dabei die Anzahl der Datenträger an). Netto bietet das RAID-5 Volume dann 4 TB für Benutzerdaten.

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 6
testo70 Antwort zu Wed, 30. Jan 2013 8:03 | IP-Adresse ist Registriert

Stimmt! Es sind ja dann 3 x 2 TB.

Vielen Dank.

Top 500 Mitwirkender
Beiträge 6
testo70 Antwort zu Fri, 01. Feb 2013 10:56 | IP-Adresse ist Registriert

Hallo nochmal,

die Lösung "A" in Frage 70 müsste als dritte Lösung doch auch richtig sein, da man doch auch einen Speicherpool erstellen könnte.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,704
Maik Antwort zu Fri, 01. Feb 2013 11:16 | IP-Adresse ist Registriert

Ja, das stimmt.

Bei den erweiterten Antwortmöglichkeiten sind sogar zwei Lösungen auf Basis von Speicherpools dabei

A: Einen Speicherpool mit Datenträger 2 und Datenträger 3

und

F: Einen Speicherpool mit Datenträger 1 und Datenträger 3

Antwort F dürfte wegen dem verwendeten Partitionsstil (MBR) ausscheiden (maximale Partitionsgröße 2 TB). Ein Speicherpool mit Datenträger 2 und Datenträger 3 wäre dann aber die richtige Lösung und in der jetzt als richtig vorgegebenen Antwort E müsste es dann doch wieder Ein RAID-5 Volume auf Datenträger 1, Datenträger 2 und Datenträger 3 heißen.

In der Aufgabe ist irgendwie der Wurm drin. Ich überarbeite die Aufgabe nachher noch einmal und hoffe, dass es dann passt.

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 85
Jannitest Antwort zu Sat, 02. Feb 2013 11:05 | IP-Adresse ist Registriert

Yep nun passt es. Und Frage 81 ist diesbezüglich nun auch mit Antwort D angepasst worden :-).

Wenn ich das nun richtig verstanden habe, dann müssen beim Raid1&5 immer die Daterträgertypen und die Arten der Partitionstabellen identisch sein, richtig?

Gruss Janni

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 1,704
Maik Antwort zu Sat, 02. Feb 2013 20:00 | IP-Adresse ist Registriert

Für das Erstellen von Volumes mit Fehlertoleranz benötigt man zwingend dynamische Datenträger.

Ob die Partitionstabelle eine Rolle, da bin ich mir nicht sicher. Ich meine, dass es egal ist, ob MBR oder GUID verwendet wird.

Seite 1 von 1 (9 Treffer) | RSS
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online