CertBase Community
Die Lernplattform für Ihren Erfolg

Suchen

  • Re: Frage 305

    Hallo, es soll höchstmögliche Ausfallsicherheit geboten werden. Eine Spiegelung kann den Ausfall von bis zu zwei Festplatten tolerieren, wenn die drei-Wege-Spiegelung genutzt wird. Für einen virtuellen Datenträger mit drei-Wege-Spiegelung sind mindestens fünf Festplatten erforderlich. Da Speicherebenen unterstützt werden
    Erstellt in 70-740 (Forum) von Maik am Fri, 21. Feb 2020
  • Re: Frage 197

    Hallo Guido, ein Pool für elastische SQL-Datenbank-Instanzen der Dienstebene Standard unerstützt maximal 4 TB Speicher (insgesamt) und bis zu 500 Datenbanken, die sich die DTUs teilen. Die maximale Speichergröße pro Datenbank beträgt 1 TB (2 GB ist die maximal unterstütze Datenbankgröße der Dienstebene Basic
    Erstellt in 70-765 (Forum) von Maik am Mon, 09. Dec 2019
  • Re: Frage 183

    Hallo Guido, warum sollte die Antwort falsch sein? In dem Artikel, den du referenzierst heißt es: "The New-SqlCredential cmdlet creates a new SQL Server credential object. A SQL Server credential object is used to store authentication information." Die Aufgabe fragt nach dem ersten Schritt. Die Anmeldeinformationen, die im ersten Schritt
    Erstellt in 70-765 (Forum) von Maik am Fri, 06. Dec 2019
  • Re: Prüfung

    Hallo Shark, die Aufgaben bei CertBase und bei Cert2Brain sind exakt dieselben. Auch die Reihenfolge in den Übungsexamen ist dieselbe. Frage 95 bei CertBase ist z.B. genau dieselbe wie Frage 95 bei Cert2Brain. Der einzige Unterschied ist die Sprache. CertBase ist vollständig in Deutsch und Cert2Brain ist vollständig in Englisch. Gruß
    Erstellt in AZ-103 (Forum) von Maik am Tue, 03. Sep 2019
  • Re: Prüfung

    Hallo, um den „Microsoft Certified Azure Administrator Associate” zu erlangen, kann man entweder die AZ-100 und die AZ-101 oder nur die AZ-103 ablegen. Mit der AZ-103 legt man die AZ-100 und die AZ-101 auf einmal ab. Man spart einmal die Prüfungsgebühr, hat aber alle Themen in einer Prüfung. Für die AZ-103 gelten keine
    Erstellt in AZ-103 (Forum) von Maik am Wed, 28. Aug 2019
  • Re: Frage 32

    Hallo, in der Aufgabe steht auch, dass der erste Knoten der Always On-Verfügbarkeitsgruppe Teil der VM-Verfügbarkeitsgruppe ProductionServers2 ist: Sie erstellen den ersten Knoten der Always On-Verfügbarkeitsgruppe und fügen ihn einer VM-Verfügbarkeitsgruppe mit dem Namen ProductionServers2 hinzu. Die Domänencontroller
    Erstellt in 70-765 (Forum) von Maik am Fri, 05. Jul 2019
  • Re: AZ102 - Frage 96

    Hallo, ja, ein Gateway der SKU Basic tut es auch und ist günstiger. Ich habe das Bild bei Schritt 6 ausgetauscht. Gruß Maik
    Erstellt in AZ-102 (Forum) von Maik am Tue, 25. Jun 2019
  • Test

    Test
    Erstellt in MD-101 (Forum) von Maik am Wed, 19. Jun 2019
  • Re: Frage 192

    Hallo, für die Ressourcengruppe CertBaseRG1 ist ein Ausschluss konfiguriert. Innerhalb von Abonnement1 können SQl Server nur in der Ressourcengruppe CertBaseRG1 erstellt werden. GrußMaik
    Erstellt in AZ-102 (Forum) von Maik am Tue, 02. Apr 2019
  • Re: Frage 87

    Hallo, die Aussage, dass Generation 1 VMs mindestens die Konfigurationsversion 8.0 haben müssen, damit BitLocker (ohne vTPM) für ein Datenvolume aktiviert werden kann, ist falsch. Der Satz bezieht sich auf die Möglichkeit, anstelle eines vTPMs ein "Key Storage Drive" an einem IDE-Controller der VM zum Speichern des Startschlüssels
    Erstellt in 70-744 (Forum) von Maik am Mon, 25. Mar 2019
Seite 1 von 53 (521 Treffer) 1 2 3 4 5 > Weiter ... Letzte Seite » | Erweiterte Suchoptionen
CertBase - IT-Prüfungsvorbereitung Online